Durchfall

Für Durchfall gibt es viele Ursachen: .

  • Erkältung durch Zugluft
  • schneller Temperaturwechsel
  • Würmer
  • kaltes Trink- oder Badewasser
  • verdorbenes oder kaltes Futter
  • Magen- Darmentzündung /Infektion
  • Vergiftung (sh. Website Vergiftung)

Hygiene

Bitte waschen Sie sich nach jedem (!) Kontakt mit Ihrem Wellensittich die Hände.

Behandlung

Gute Hausmittel gegen Durchfall sind Tierkohle sowie abgekochtes Wasser oder Kamillentee. Auf keinen Fall darf der Wellensittich Frischfutter bekommen. Sorgen Sie für gleichmäßige Wärme z.B. mit einer Rotlichtlampe. Bestrahlen Sie einen Teil des Käfigs damit. Nicht den ganzen Käfig bestrahlen! Der Wellensittich setzt sich dann so, wie er die Wärme für gut empfindet. Sollte er anfangen zu hecheln und die Flügel zu heben, ist es ihm zu heiß.

Sollte nach spätestens zwei Tagen noch keine Besserung eintreten, fragen Sie bitte einen Tierarzt um Rat. Da der Durchfall ansteckend ist, sollte bei der Haltung von mehreren Tieren das kranke von den gesunden Tieren getrennt werden.

Hat der Wellensittich den Durchfal von zuviel Obst oder Gemüse bekommen, reicht es meistens dieses abzusetzen und Normalkörnerfutter zu reichen..

Reinigung des Käfigs

Der Käfig ist nach Genesung gründlich zu reinigen und zu desinfizieren, um eine Ansteckung anderer Tiere zu vermeiden. Futter und Wasserbehälter täglich auswaschen, damit sich keine Pilze bilden können.

Verstopfung
Auch der Wellensittich kann unter Verstopfung leiden.Verstopfung beim Wellensittich kann entstehen durch schlechtes, verdorbenes Futter oder Wasser, falsche oder schlechte Ernährung, Vergiftungen, eine Infektion im Magen, Darm oder anderswo. Wenn man ihn genau beobachtet, kann man es daran erkennen, dass er mit seinem Hinterteil wackelt oder mit seinem Fuß abwärts über den Unterbauch streicht.

Behandlung

Keim-, Olivenöl oder auch Rizinusöl, die mit Hilfe einer Pipette in den Schnabel getropft werden, man kann ihm auch ein bißchen Frischfutter geben.

.
Vorbeugung
Wichtig ist, dass Wellensittiche viel fliegen, sie dürfen nicht zu viel essen und leckeree Sachen sollten nur ab und zu gegeben werden.